wegg_logo
              B U R G   W O L F S E G G     
                  
burg
burgcol
höhle
iu
abstand

###HOME###
Language:  

 

l

Sommerprogramm 2017
Home
Aktuelles
Die Burg
Die Höhle
Kuratorium Burg Wolfsegg e.V.
Anfahrt
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutz




   


Willkomen auf der Burg Wolfsegg


Die Burg Wolfsegg ist eine der wenigen Burganlagen der Oberpfalz, die noch völlig in ihrer gotischen Bausubstanz erhalten geblieben sind.

Neben der herausragenden Lage sind es die "weiße Frau", die in der Burg geistern soll und die Höhle unter der Burg, die einen Besuch immer lohnen. 

 

 


8-08-17 
Salome Tanztheater


Tanzpädagogin Eva Eger präsentiert beim Schulprojekt zum Wolfsegger Burgsommer ein griechisches Drama

Tanztheater der Tanzakademie Helene Krippner
nach der Tragödie von Oscar Wilde
Premiere: 18.08.2017, 21:00 Uhr
Weitere Vorstellung am 19.08. um 21:00 Uhr





Zu ihrem 90-jährigen Jubiläum zeigt die Tanzakademie Helene Krippner die klassische Tragödie „Salome“ in der Bearbeitung von Oscar Wilde dieses Jahr nochmals auf Burg Wolfsegg. Am Freitag, 18. August, findet auf der Freilichtbühne im Burghof die erste von zwei Aufführungen statt. Die Produktion ist ein Gemeinschaftsprojekt der Studentinnen und Studenten der Richtungen Tanzpädagogik und Bühnentanz, von Schülerinnen und Schülern des Tanzstudios und der Tanzcompany.
Den Inhalt „ihrer“ Salome haben die Tänzerinnen und Tänzer selbst und vor allem im Team erarbeitet, betont die künstlerische Leiterin, Eva Eger. Die Inszenierung der Tanzakademie ist eher auf die Salome reduziert, wobei sie nicht einfach nur die Böse ist. Es geht um einen vielschichtigeren Blick auf die Figur, auf ihre vermeintliche Machtposition zwischen der Begierde ihres Stiefvaters und ihrer Hoffnung auf Rettung durch die reine Liebe eines makellosen Helden, der sie nicht ansehen will, weil er sie für den Inbegriff der Sünde hält.
Die Tänzerinnen und Tänzer zeigen imaginäre Bilder, die durch die Zerrissenheit Salomes zwischen dem Hass auf ihren Stiefvater Herodes und der unerwiderten Liebe zu Jochanaan entstehen. Die Ausweglosigkeit treibt Salome schließlich zum Äußersten: Sie gibt den fortwährenden Aufforderungen Herodes‘ nach und tanzt den Tanz der sieben Schleier für ihn – verlangt im Gegenzug aber den Kopf des Jochanaan, dessen Demütigungen noch in ihrem Kopf widerhallen.
Die Vorstellungstermine sind Freitag, 18. August, und Samstag, 19. August. Beginn ist jeweils um 21 Uhr. Karten können auf der Burg Wolfsegg vorab gekauft oder reserviert werden unter Tel. (09409) 1660 (AB) oder an der Abendkasse erworben werden.
Weitere Informationen auf der Internetseite der Tanzakademie www.tahk.info
(Quelle: Petra Meier, MZ)

Links:




<- Zurück zur Übersicht